Logo Neue Stockbahn

Turn und Sportverein Gernlinden e.V.

Startseite » Abteilungen » Stockschützen » Chronik

Im Jahre 1982 ...

Am 19.11.1982 wurde die Stockschützenabteilung gegründet. Zum 31.12.1982 hatte die Abteilung 35 Mitglieder. Heute sind es 56. Wir hatten auch schon mehr, aber da den Stockschützen der Ruf vorauseilt, dass es nur ein Sport für Ältere ist, werden es natürlich altersbedingt immer weniger. Dabei ist es ein Sport für jung und alt. Seit etwa fünf Jahren schießen auch Frauen. Die Gemeinde Maisach veranstaltete am 25.06.06, anlässlich der 1200 Jahrfeier das 1. Damenstockturnier, wobei wir den 1. Platz belegten.

In den letzten 24 Jahren ist in der Abteilung einiges geschehen. Im Januar 1985 war die Anmeldung beim Bayerischen Eissportverband. Seit dieser Zeit nehmen die Stockschützen an Meisterschaften und Privatturnieren teil, meistens erfolgreich. 1m Jahr 1985 kam zu den bestehenden zwei Bahnen eine dritte dazu. Auf diesen wird eigentlich das ganze Jahr über mittwochs und freitags von 13 - 17 Uhr geschossen. Wer Lust und Laune hat, einmal Stockschießen zu probieren, kann zu den angegebenen Zeiten gerne vorbei kommen.

In unserer Abteilung kommt auch das kameradschaftliche und gesellschaftliche nicht zu kurz. Wir veranstalten Privatturniere mit anschließendem geselligen Beisammensein (Kaffee, Grillen usw.). Im Jahr 2002 bauten wir eine kleine Stockschützenhütte, die unsere Hüttenwirtin Ilona Jäger vorbildlich führt.
Im August 2003 veranstalteten die Stockschützen ein Gauditurnier, wobei 800 Euro eingenommen wurden, die dem Verein „krebskranker Kinder helfen im Landkreis e.V." gespendet wurden. Der Scheck wurde an Frau Wellenstein und Herrn Benz, beide beim Verein krebskranker Kinder, überreicht.

Beim Stockschießen vereint man Wettkampf, Spaß und gesellige Unterhaltung.

2010

StockschützenUnter der Leitung von 2. Bgm Roland Müller wurde Christian Strobel (4.v.o.r.) zum neuen Abteilungsleiter der Stockschützen gewählt. In seiner Abschiedsrede, in der Peter Steuer (u.r.) nach fast 25 jähriger Tätigkeit von Amtsmüdigkeit sprach, erntete er großen Applaus von seinen Mitgliedern für seine geleistete Arbeit. In Ihren Ämtern bestätigt wurden Erich Pöschl ( 3.v.o.r ) als stellvertretender Abteilungsleiter, Kassenprüfer Josef Pöschl (2.v.o.r) und Willy Michl (2.v.u.l.), als Vereinsdelegierter Max Ebenbeck (o.r.) und Hilde Beck als Hüttenwartin (u.l.). Christa Pöschl (2.v.u.l.) übernahm das Amt als Kassier von Edmund Bauch, der aus Altersgründen sein Amt nach 25 jähriger Tätigkeit abgab. Die Vorstandschaft um den 1. Vors. Andreas Mayrhörmann (3.v.o.l), 2. Vors. Gino Nanini (5.v.o.l.), 3. Vors. Hubert Rottach (o.l.), sowie Vereinskassier Peter Westermaier gratulierten der neuen Abteilungsleitung.

NachOben