Fußball

E2-Junioren (Jahrgang 2013+2014)

BFV-Widget

Laden...
Laden...

Spielberichte

Verdienter Sieg im letzten Spiel der Hinrunde

Heute trafen wir im letzten Spiel der Hinrunde auf den SV Lochhausen 3. Die Ansage der Trainer vor dem Spiel war klar, ein Sieg musste her. Doch das sollte schwerer werden als gedacht.

Auf dem tiefen und nicht markierten Platz (der Platzwart unseres Gegners war im Urlaub) starteten wir mir Tim, Michi und Nick in der Abwehr, Simon und Ilirian im Mittelfeld und Valentin im Sturm. Julia, Oskar und Leopold hielten sich für ihren Einsatz bereit. Da unsere etatmäßige Torhüterin Theresa nicht dabei sein konnte unterstützte uns Flo aus der E1 auf dieser Position. Vielen Dank nochmal dafür!

Wir starteten gut ins Spiel und spielten uns einige gute Möglichkeiten heraus. Leider kam dabei nichts zählbares heraus. Und wie es immer so ist, wenn man vorne seine Chancen nicht verwertet, erwischten uns die Lochhausener kalt mit einem Konter – 1:0 für die Münchner Vorstädter zur Halbzeit.

Wie immer diese Saison resignierte unser Team aber nicht, sondern wir sagten „Jetzt erst recht!“. Nach dem 1:1 durch Ilirian (das der gute erst 14-jährige Schiedsrichter gut erkannte) konnte Tim mit einem Gewaltschuss die Führung erzielen. Leider verpassten wir es diese weiter auszubauen, doch wir ließen uns den Sieg nicht mehr nehmen und gewannen am Ende verdient mit 2:1. Nach einer tollen Hinrunde stehen wir (vorerst) auf Platz zwei der Tabelle – ein toller Erfolg!

Wir Trainer möchten uns bei allen Spielern und auch bei den Eltern für das große Engagement bedanken und nehmen uns für die Rückrunde manchmal auch etwas mehr Gelassenheit an der Außenlinie vor 😉.

*Zweite Saisonniederlage nach spannendem Spiel*

Wieder mal Sonnenschein und angenehme Temperaturen für ein Fußballspiel. Es ging gegen Stockdorf, den direkten Tabellennachbarn. Nachdem Oskar immer noch krank war (auf diesem Wege gute Besserung und hoffentlich schnelle Rückkehr auf den Platz) und Michi auch nicht konnte, waren die anderen Abwehrspieler gefordert. Mit Theresa im Tor, Tim, Nick und Leopold in der Abwehr, Simon auf der sechs und Ilirian und Valentin im Sturm ging es los. Julia, Amir und Felix komplettierten den Kader.

Stockdorf war anfangs eher in die Defensive gedrängt, verteidigte aber gut. Wir rannten uns immer wieder fest und konnten nur wenige Chancen heraus spielen, die wir nicht verwerteten. Die Gegner warteten geschickt auf Konter und gingen sogar 2:0 in Führung. Bis zur Pause gelang es uns hinten besser zu stehen und wurden noch vor der Pause mit dem Anschlusstreffer belohnt.

Nach der Pause ging das Hin und Her weiter, mit gefährlichen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einem Tumult vor dem Stockdorfer Tor konnte Valentin den Ball über die Linie stochern. Leider blieb es nicht beim Unentschieden, sondern die wacker kämpfenden Jungs aus Stockdorf schafften kurz vor Schluss das 2:3.

Wie in manch anderen Partien in dieser Saison, war in diesem Spiel alles drin. Niederlage, Unentschieden oder Sieg! Diesmal schlug das Pendel mal nicht in unsere Richtung.

Es ist eine tolle Gruppe, in der wir dieses Jahr spielen. Jeder kann jeden schlagen. Spannung ist also immer garantiert.
Wieder mal vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer, die immer mitfiebern. Wir werden alles geben, um das letzte Spiel der Hinrunde am nächsten Samstag in Lochhausen wieder erfolgreich zu gestalten.

Fußball-Spektakel die 5.!!!

Bei richtigem Herbstwetter heute unser 5. Gruppenspiel gegen Haspelmoor.

Rechtzeitig zum Spiel ließ der Regen endlich noch nach.
Wieder hatten wir uns einiges vorgenommen und wollten unsere Serie fortführen.

Es sollte jedoch ein hartes Stück Arbeit werden.

Wir begannen wie zuletzt mit Theresa im Tor,  Tim, Michi und Nick in der Abwehr davor auf der  6 Simon und vorne Valentin und Ilirian. Es hielten sich bereit: Amir, Felix, Julia und Leopold.

Es fehlte krankheitsbedingt Oskar, gute Besserung auf diesem Weg.

Das Spiel war gerade mal 30 Sekunden alt da klingelte es bereits zum 0:1.

Doch zwei Minuten später glichen wir schon aus.
In der Folge ging es  hin und her und beide Seiten hatten ihre Chancen.
Immer wieder brach der Gegner mit Einzelaktionen durch unsere Abwehr aber auch wir hatten unsere Chancen. So stands zur Pause 3:4 für die Kicker aus Haspelmoor aber wir waren dran und sprachen uns beim Pausentee Mut zu.

2. Halbzeit

Es schien zu wirken schnell glichen wir zum 4:4 aus.
Der Gegner gab jedoch auch sein Bestes und brach immer wieder durch aber Theresa hatte heute einen Sahne-Tag erwischt und rettete ein ums andere Mal oft im eins gegen eins.

Doch dann schien uns das Glück zu verlassen. Wieder einmal rettete Theresa gegen einen anlaufenden Haspelmoorer den Nachschuss rettete dann Felix, der noch im leeren Tor stand, leider mit der Hand, Elfmeter. Theresa, die sich bei der Aktion leicht verletzt hatte stand schon wieder zwischen den Pfosten und erwartete den Elfer. Mit einem großartigen Reflex lenkt sie den Ball an den Pfosten, puh kein Tor.

Durch diese Parade angefixt schossen wir hintenraus noch zwei Tore

Entstand 6:4, was für ein Krimi.

Tolle Moral aller eingesetzten Spieler -innen wie bereits bei vorherigen Spielen.

Jeder/jede hat sein Bestes gegeben und das macht uns aus, nie aufgeben immer an uns glauben.

Hat uns Trainer wieder ein paar graue Haare (wenn vorhanden ;-)) eingebracht wenn es aber so ausgeht dann gerne.

Torschützen:
Ilirian und Valentin je 2 dazu Julia (erstes Feldtor) und Tim.

Dank an alle die trotz des schlechten Wetters mit uns gelitten haben

*Unentschieden im Spiel gegen Landsberied: die Serie hält*

Unser viertes Ligaspiel der Saison fand heute um 18 Uhr auf dem Sportplatz in Landsberied statt. Nach den zwei Siegen in den letzten beiden Spielen, waren wir hochmotiviert, unsere Serie heute gegen den FC Landsberied fortzusetzen. Allerdings mussten wir mit nur zwei Ersatzspielern antreten, da Felix, Valentin und Leopold nicht zur Verfügung standen.
Unsere Startformation bestand aus Theresa im Tor, unterstützt von Nick, Tim und Michi in der Abwehr. Simon übernahm die Kontrolle im Mittelfeld, während Oskar und Ilirian die Angriffslinie bildeten. Julia und Amir waren als Auswechselspieler mit an Bord.
Der Start verlief nicht wie erhofft, da wir in den ersten zehn Minuten des Spiels schnell mit 0:2 in Rückstand gerieten. Doch wir bewiesen Kampfgeist und fighteten uns zurück in die Partie. Noch vor der Halbzeit gelang es uns, zum 2:2 auszugleichen und wieder ins Spiel zu finden.
In der zweiten Halbzeit setzten wir unseren kämpferischen Einsatz fort und gingen sogar mit 3:2 in Führung, was unsere mitgereisten Fans begeisterte. Leider gelang dem FC Landsberied später noch der Ausgleich zum 3:3.
Das Spiel blieb bis zum Schlusspfiff hochspannend, da sich beiden Mannschaften noch Torchancen erarbeiteten. Am Ende trennten wir uns mit einem insgesamt gerechten 3:3 Unentschieden.
Trotz des Remis können wir stolz auf unsere Leistung sein. Dieses Unentschieden bedeutet nun das dritte Spiel in Folge ohne Niederlage für unser Team, und wir blicken voller Selbstvertrauen auf die kommenden Herausforderungen der Saison.

*Verdienter Sieg gegen FC Aich*

Bei herrlichem Fußballwetter empfingen wir heute die zweite Mannschaft des FC Aich bei uns in Gernlinden. Nach dem Zitterfinale im letzten Spiel gegen Maisach hatten sich die Trainer eine weniger aufregende Partie gewünscht, doch es sollte anders kommen.
Bis auf Leopold waren aller Spieler dabei und wir konnten Theresa im Tor, in der Abwehr Tim, Oskar, Michi, Nick und Felix, Simon im Mittelfeld sowie Valentin, Ilirian, Julia und Amir im Angriff aufbieten.
Wir fingen gleich druckvoll an und in der sechsten Minute traf Ilirian zum 1:0. Leider konnten wir aus der Überlegenheit auf dem Platz kein Kapital schlagen und vergaben einige gute Möglichkeiten. Es dauerte bis zur 20. Minute bis Valentin auf 2:0 erhöhen konnte. Mit diesem Vorsprung ging es dann auch in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte wurde es dann wieder hektisch. Nach dem 2:1 konnten wir zwar erneut auf 3:1 erhöhen, nach einer Unachtsamkeit und einem unnötigen Elfmeter stand es 15 Minuten vor Schluss plötzlich 3:3 und das Spiel drohte zu kippen. Doch unser Team war entschlossen sich nicht die Butter vom Brot nehmen zu lassen und so konnten wir nach einigen kraftvollen Angriffen doch noch drei weitere Tore zum verdienten 6:3 Endstand erzielen. Je zweimal trafen heute Valentin, Ilirian und Simon – zweiter Sieg in Folge, so kann es weitergehen!

*Derby-Wahnsinn in Maisach*

Endlich mal wieder ein Derby gegen den Lokalrivalen in Maisach. Natürlich waren alle heiß und wollten dabei sein. Nur Zusagen in der App, egal ob kleine Verletzungen oder gerade überwundene Erkrankungen. Mit dieser Einstellung und noch ein klein wenig Wut im Bauch von der knappen Niederlage aus der letzten Woche, fuhren wir die 4 km in den Nebenort von Gernlinden 😂.

Mit Theresa im Tor und einer 3-1-2 Formation davor ging es los. Gleich in den ersten Minuten hatte Maisach ein paar gute Chancen. Wieder hatten die Trainer Recht, dass man nur mit einer stabilen Abwehr in dieser Liga was reißen kann. Tim, Oskar und Michi kämpften sich in dieses Spiel. Simon als zentraler Mittelfeldspieler musste viel Laufarbeit leisten. Es gelang dadurch meist unser berühmtes Loch in der Mitte zu stopfen.
Durch frühes Stören von den Stürmern Valentin und Ilirian kamen wir immer besser ins Spiel. Maisach verlor die anfängliche Ordnung und geriet stärker unter Druck. Trotzdem gelang es nicht eine unserer vielen Chancen im Tor der Gegner unterzubringen. Prompt viel das 1:0 für Maisach. Ein Abpraller aus unser Abwehr wurde nach bester Wembley-Tor-Manier versenkt. Latte und diesmal leider wirklich hinter der Linie. Da war Theresa machtlos, die vorher noch zwei, drei Mal gut retten konnte.

Doch auch diesmal steckten die Gernlindner nicht auf. Durch gezielte Wechsel mit Nick, Amir, Julia oder Felix, wurde die Breite des Kaders genutzt, um ausreichend Verschnaufpausen für Stürmer und Abwehrspieler einzubauen. Und endlich wurde unser Einsatz belohnt. Ein schöner Angriff wurde über Julia auf Valentin weiter geleitet, der einfach mal hart in die Mitte passte. Ein Maisacher Spieler hielt unglücklich seinen Fuß dazwischen und es stand 1:1. Keine fünf Minuten später tankte sich Valentin auf der rechten Seite durch, zog ab und der gegnerische Torwart konnte den Ball nicht festhalten. Simon und Julia standen gut und letztlich war es Simon, der das Ding ins Tor drosch. 1:2 Spiel gedreht! Vorerst! So ging es in die Pause.

In die zweite Hälfte startete Gernlinden besser. Wieder wurde das Aufbauspiel der Maisacher früh gestört. Dadurch konnten die Stürmer den einen oder anderen Pass abfangen. Leider gingen wir mit unseren Chancen erneut fahrlässig um. Endlich konnte doch ein Ball geklaut und von Valentin souverän versenkt werden. 1:3 großer Jubel beim zahlreich mitgereisten Anhang. Jetzt bekamen aber die Maisacher nochmal die zweite Luft. Unermüdlich versuchten sie auf den Anschlusstreffer zu drängen. Nach einer Ecke kam wieder der kopfballgefährlichste Spieler aus Maisach an den Ball und drückte die Kugel über die Linie. Bereits in der ersten Halbzeit konnte man die Gefährlichkeit des Gegners bei Standards erkennen. Nur noch 2:3. Jetzt hatte Maisach Oberwasser. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf unser Tor. Mit viel Kampf, Können und ein wenig Glück hielten wir den Kasten sauber. Nur noch ein paar Minuten durchhalten….Dann kam die kalte Dusche! Alle liefen auf der letzten Rille und nur einmal konnten wir die Maisacher nicht am Schuss hindern. Satt getroffen schlug die Kugel zum Ausgleich im Kreuzeck ein. Wütend, weil wir fast schon der sichere Sieger waren, liefen die Stürmer aus Gernlinden gleich nach dem Anstoß die gegnerische Abwehr an. Valentin konnte noch einen Ball klauen. Der Schuss wurde abgewehrt und trudelte Richtung Toraus. Alle drehten schon ab, aber Valentin hatte aufgepasst. Kurz vor der Linie schoss er nochmal in die Mitte. Der Maisacher Torwart hatte nicht mit dieser Rettungsaktion gerechnet und ließ den Ball durchrutschen. Ilirian stand goldrichtig, brauchte nur noch den Fuß hinhalten und jubelte in den Abpfiff hinein. 3:4 in letzter Sekunde.

Was für ein schönes Spiel! Für diesen Kampf haben die Gernlindner:innen den Sieg verdient (auch wenn ein Unentschieden vielleicht ein wenig gerechter gewesen wäre). Die Trainer sind zwar fertig mit den Nerven, aber wahnsinnig stolz auf dieses Team. Es bleibt weiter viel zu tun, dennoch: Team- und Kampfgeist stimmen im Moment. Besonders bedanken möchten wir uns bei Leopold, der leider nicht mehr zum Einsatz kam. Danke, dass Du trotzdem dabei warst und Danke an alle anderen Unterstützer:innen.

Knappe Niederlage im ersten Saisonspiel

Bei sommerlichem Wetter hatten wir unser erstes Spiel in der neuen Saison als E2-Junioren gegen Mammendorf.

Wir begannen mit einer defensiven 4:2 Aufstellung.

Theresa im Tor davor mit Leopold, Tim, Michi und Oskar die Abwehr und im Sturm Ilirian zusammen mit Valentin.

Auf der Bank hielten sich bereit: Amir, Felix, Julia und Nick.

Mammendorf begann gleich mit druckvollem Spiel und schnürte uns regelrecht ein in der eigenen Hälfte.

Eine erste Ecke in der 5. Minute konnte noch geklärt werden aber in der 8. war es dann so weit.

Eine Bogenlampe aus dem Halbfeld heraus sprang auf dem noch nassen Feld unglücklich über Theresa hinweg ins Tor 0:1

In dieser Phase konnten wir kaum für Entlastung sorgen immer wieder wütende Angriffe des Gegners.

Zwangsläufig das 0:2 in der 17. Minute die Gäste kamen über die linke Seite dann ein Schuss den Theresa noch parieren konnte den zweiten Ball erwischte wieder ein Mammendorfer und schoß eiskalt ein keine Chance für unsere gut spielende Torhüterin.

Zum Ende der 1. Halbzeit kamen wir dann etwas besser ins Spiel. Valentin, Ilirian und die dann eingewechselte Julia sorgten für Entlastung.

Valentin war es dann auch der mit einem tollen Lattentreffer und später allein aufs gegnerische Tor zulaufend die ersten Chancen für uns hatte, leider noch ohne Erfolg. In der Abwehr wechselten wir zum Ende hin Nick für Leopold ein.

Es blieb beim 0:2 bis zur Pause.

2.Halbzeit

Wir spielten weiter im 4:2 System in der Hoffnung das die Gäste vielleicht mit der Zeit müde werden würden und wir dann im 3:3 System mehr Druck aufbauen könnten.

Amir vorne und Felix hinten kamen jetzt auch zu ihren Spielzeiten.

Der kurz zuvor wieder eingewechselte Ilirian spielte in der 32. Minute auf Valentin der den Ball von halbrechter Position Volley unter die Latte drosch, endlich 1:2.

Jetzt waren wir am Drücker die gelegentlichen Mammendorfer Konter wurden von Theresa bzw. unserer Abwehr entschärft. Der Gegner kam fast nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus und wir kamen immer besser ins Spiel, ein schöner Schlenzer von Valentin fand den Weg nicht ins Tor, das war’s jedoch auch schon weitere Hochkaräter hatten wir keine mehr.

Dann die kalte Dusche in unsere Drangphase hinein. Ein Freistoß am 16er fand den Weg direkt durch die Mitte ins Tor, 1:3, Abstimmungsschwierigkeiten.

Trotzdem kämpften wir weiter. Eine von vier Ecken in der 2. Halbzeit brachte dann den Erfolg. Tim’s scharf hereingegebene Ecke wurde erst noch abgewehrt fiel dann Ilirian vor die Füße der nicht lange fackelte und zum 2:3 verkürzte.

Trotz Umstellung auf ein 3:3 System mit Oskar bzw. Tim in der Spitze gelang uns kein Treffer mehr.

Ein Remis wäre heute sicherlich drin gewesen.

Wir können jedoch auf eine sehr gute kämpferische Leistungssteigerung aller im zweiten Abschnitt aufbauen.

Wir sind erst am Anfang der Saison und die Trainer hoffen mit viel Arbeit und Engagement das Team besser zu machen.

Dank an unseren Elternanhang, der uns immer super unterstützt hat.