Fußball

D-Junioren (Jahrgang 2010+2011)

Spielgemeinschaft TSV Gernlinden/ SV RW Überacker/ FSV Aufkirchen/ SC Malching
Laden...
Laden...

Spielberichte

Heute ging es auswärts gegen die Spielgemeinschaft Ampermoos. Das Spiel fand bei guter Witterung (nicht zu kalt, nicht zu warm, kein Regen) auf dem Rasen von Wildenroth statt.

Zu Beginn stand der Raphi im Tor, davor bildete der Ale, Flo und Mateo unsere Abwehrreihe, das Mittelfeld bestand im Zentrum wieder aus Enapay und Lorenz sowie auf den Flügeln aus dem Luis K. und Daniel, zentraler Mittelstürmer war abermals der Maxi. Das Spiel begann recht einseitig, veränderte sich im weiteren Spielverlauf aber auch kaum. Geschätzt 80-90% der Zeit war der Ball in der Hälfte von Ampermoos. In der ersten Halbzeit hatte der Raphi keine fünf Ballkontakte. Allerdings gelang der Mannschaft in der ersten Halbzeit, trotz drückender Überlegenheit, nur ein Tor, durch unsere äußerst offensiv agierenden Rechtsverteidiger Ale. Es gab zwar noch viele weitere Chancen, aber entweder fehlte es an der Präzision oder am Glück.

Mit der zweiten Halbzeit begann dann Louis P. in der Verteidigung sowie der Ludwig im Mittelfeld. An der Überlegenheit änderte sich dadurch aber nichts. Kurz nach Wiederanpfiff traf Enapay mit einem sehenswerten Fernschuss. Im weiteren Verlauf kam dann noch der Simon und Tim zum Einsatz. Zudem gab es auch einige Rückwechsel (Spieler die ausgewechselt wurden, wurden wieder eingewechselt). Unsere Überlegenheit blieb zwar, aber das Zusammenspiel wurde Mitte der zweiten Halbzeit etwas holpriger. Ca. 10 Minuten vor Schluss konnte der Ale dann noch einmal zuschlagen. Mit einem platzierten flachen Schuss direkt neben den rechten Pfosten. Zum Schluss gab es dann noch eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr den Ampermoos mit einem Sololauf ausnutzte. Kurz darauf war Schluss. Ein äußerst faires Spiel, es gab keine fünf Fouls, konnten wir mit einem 3:1 für uns entscheiden.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Am Dienstag geht es dann gleich gegen FFB West im Sparkassenpokal weiter. Wenn wir die Chancen etwas besser nutzen, haben wir aber auch hier unseren Chancen.

*Siegesserie fortgesetzt*

Vor der Zusammenfassung möchte ich mich ganz herzlich bei jedem bedanken der geholfen hat, dass wir Kaffee und Kuchen anbieten konnten. Es sind 87 € (!) zusammengekommen. Für uns der absolute Hammer und Ansporn auch wieder beim nächsten Heimspiel etwas ähnliches zu versuchen.

Zur Spielzusammfassung: Bei rechtem Herbstwetter, aber zumindest ohne Regen, ging es heute im Heimspiel gegen den TV Stockdorf.

In unserem typischen 3-4-1 sind wir ins Spiel gegangen. Diesmal wurde die hohe Trainingsbeteiligung von Ludwig und Simon belohnt. So sind wir mit Raphi im Tor, sowie dem Ludwig, Tobi und Lukas in der Verteidigung gestartet. Simon, Enapay, Lorenz und Daniel bildeten das Mittelfeld und als Stoßstürmer begann dieses mal Ale. Zu Beginn tat sich die Mannschaft schwer den Ball vom eigenen Kasten fernzuhalten. Bereits nach zwei Minuten kam ein gegnerischer Angreifer freistehend vorm Raphi zum Abschluss. Gott sei Dank verzog er. Im weiteren Verlauf bis zur Mitte der ersten Halbzeit ging es ähnlich holprig weiter. So entschieden wir uns den Mateo und Maxi zu bringen. Dies hat der Mannschaft deutlich mehr Ruhe und vor allem Spielanteil gegeben. Unsere Chancen und der Ballbesitz häuften sich. Trotz guter Ansätze kam aber noch keine wirkliche Torgefahr auf. So ging es mit einem fairen 0:0 in die Halbzeit.

Die Pause haben wir genutzt um abermals zu wechseln. Es kam der Flo in die Verteidigung und der Benne ins Mittelfeld. Mit Anpfiff hatten wir deutliche Feldvorteile und kamen immer wieder zu guten Chancen. Dies riss auch nicht, als wir mit diversen Wechseln die Mannschaft immer wieder umgebaut haben. Das größte Highlight bis zu diesem Zeitpunkt ist dem Lorenz mit einem sehenswerten Fernschuss von links kommend an das rechte Lattenkreuz gelungen. Der ein oder andere Spieler begann danach aber schon etwas zu verzweifeln ohne dabei aufzugeben. Das stetige Anrennen konnte dann ca. 2-3 Minuten vom Maxi mit einem schönen Dreher und präzisen flachen Schuss ins lange Eck genutzt werden. Die Mannschaft belohnte sich damit für eine gute zweite Halbzeit, die nur durch gelegentliche Konter, ausschließlich in der Spielhälfte von Stockdorf stattfand. Die Konter wurden aber durch bestes Stellungsspiel der Abwehr und unserem Keeper zu nichte gemacht. Somit ging der Sieg mit 1:0 auch vollkommen in Ordnung. Damit kann die Mannschaft ihre Siegesserie auf 3 Spiele ausbauen. Und zumindest für eine Stunde waren wir sogar auf Platz 1 (💪🏻). Allerdings hatten zu diesem Zeitpunkt die anderen Mannschaften in unserer Liga noch nicht gespielt 😊.

Dennoch können und werden wir so mit breiter Brust nächste Woche gegen den SV Puchheim antreten.

*Die nächsten drei Punkte*

Um 8.30 Uhr trafen sich heute unser 12-Mann starkes Team am Sportheim in Gernlinden. Auf dem Weg zum SV Puchheim gab es allerdings einen kleinen Schwund, so dass wir erst gegen 9.30 Uhr wieder
komplett waren. Dadurch war das Aufwärmen etwas hektischer als sonst. Auch das es keine Linien sondern Hüttchen und Streifen zur Spielflächenbegrenzung eingesetzt wurden, hat die Stimmung nicht verbessert.

Begonnen haben wir mit dem Raphi im Tor, dem Lukas N und Lukas S als Außenverteidiger sowie dem Tobi als zentraler Verteidiger. Im Mittelfeld kamen der Lorenz und Enapay zentral sowie der Luis und Bene auf den Außenbahnen zum Einsatz. Der Daniel hat die Sturmspitze gebildet. Die Hektik konnten wir in der gesamten ersten Halbzeit nicht ablegen. Die Halbzeit war ausgeglichen mit keinen wirklichen Torchancen auf beiden Seiten. Im Grunde gab es nur zwei Ereignisse. Das war die Einwechslung vom Ludwig nach ca. 15 Minuten und vom Simon nach ca. 20 Minuten.

Die Pause haben wir genutzt um uns zu sammeln und zu konzentrieren. Zu dem haben wir den Tim eingewechselt.

In der zweiten Halbzeit konnten wir das Spielgeschehen auch stärker in die Hälfte von Puchheim verlagern. Nach ca. 10 Minuten gelang dem Eny mit einem sehenswerten Eckstoß und leichter Unterstützung des gegnerischen Torwarts quasi ein direkter Schuss ins Tor. Nach ca 15 Minuten krönte der Luky mit einem feinen Solo auf der linken Seite und einem massiven Wums ins lange Eck seine super Leistung. Auch in der zweiten Hälfte haben wir wieder fleißig gewechselt und Positionen routiert. So kam es, dass der Bene kurz vor Schluss den Ball in zentraler Positionen erhalten hat, sich gegen zwei, drei Gegenspieler durchgesetzt und mit letzter Kraft den Ball am Keeper vorbeigespitzelt hat. Mit dem 3:0 war das Spiel entschieden.

Ein großes Lob an unsere Defensive, die wieder kein Tor zugelassen hat. Zum dritten Mal in Folge!

Den Spieltag beschließen wir auf Platz 2. Da es bisher allerdings auch gegen drei Mannschaften mit 0 Punkten ging, kein Grund zum Höhenflug. Dennoch können wir stolz sein und mit breiter Brust gegen unseren Lokalrivalen SC Maisach (aktuell 6) am Samstag antreten. Als Gernlindner immer das wichtigste Spiel im Jahr. Daher wäre es super, wenn wir nächste Woche die Mannschaft auch kräftig von der Seitenlinie unterstützen könnten.

*Das war leider nix…*

Nachdem am Samstag die D2 aus Maisach in Gernlinden zu Gast war, kam zur heutigen Runde im Sparkassenpokal die höherklassige D1 zu uns. Aufgrund Krankheit mussten wir die Mannschaft etwas umbauen. So stand heute der Luis K. im Tor. In der Abwehr hat der Lukas N, der Tobi und der Flo angefangen. Im Mittelfeld standen der Daniel, Enapay, Lukas S. und der Mateo. Als Sturmspitze haben wir abermals den Lorenz eingesetzt.

Ab der ersten Minute merkte man eine offensive Überlegenheit bei Maisach. Auch wenn wir uns lange Zeit gut gehalten haben, kam es nach ca. 20 Minuten wie es kommen musste und wir lagen zum ersten Mal in dieser Saison hinten. Gegen Ende der Halbzeit kam der Ale für Flo ins Spiel. Ohne weitere besondere Ereignisse ging es in die Halbzeitpause.

Diese nutzten wir für einen weiteren Wechsel. Der Maxi kam für Daniel.

Die zweite Halbzeit begann, bzw. verlief ähnlich der Ersten. Wir hatten dieses mal leider einfach keine Chance. So wechselten wir nach und nach zwar noch den Simon, Luca und Manu ein. Aber auch die Wechsel konnten das zweite, dritte und vierte Gegentor nicht verhindern.

Nachdem wir im Grunde keinen Schuss auf das gegnerische Tor abgeben konnten und auch die Spielkontrolle bei Maisach lag, muss man leider sagen, dass die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung geht.

Da es gegen einen höherklassigen Gegner ging haben wir zumindest an Erfahrung gewonnen und sind froh, dass alle bis zum Schluss gekämpft und ihr Bestes gegeben haben. Am Freitag geht es dann bereits im normalen Ligabetrieb in Althegnenberg weiter. Da werden wir mit Sicherheit wieder zu unserer alten Stärke zurück zu finden.

*Siegesserie reißt*

Unsere zweite Niederlage in dieser Saison ist bitter. Beide Niederlagen in drei Tagen hinnehmen zu müssen, ist doppelt hart. Am Mittwoch gegen Maisach aus dem Pokal geflogen, gestern die erste Niederlage gegen Althegnenberg in der Meisterschaft. Keine gute Woche…

Begonnen haben wir mit Ale im Tor, Mateo, Tobi und Luis in der Verteidigung, Daniel, Enapay, Lorenz und Luki S. im Mittelfeld sowie dem Maxi in der Sturmspitze. Wir mussten bereits nach zwei Minuten wechseln. Dies konnte Althegnenberg für die frühe Führung zum 1:0 nutzen. Danach haben sich die Mannschaften mehr oder minder neutralisiert. Althegnenberg hatte gar keine Torchance mehr, konnte aber den Ball gut in den eigenen Reihen halten. Bei uns sah es ähnlich aus. Auch wenn wir immer wieder vor das Tor kamen, echte Torchancen sprangen dabei irgendwie nicht heraus. Insofern waren die Einwechslungen vom Flo und dem Simon die nennenswertesten Ereignisse.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhörte. Kurz nach der Pause kamen dann noch der Luca und der Bene ins Spiel. Umso länger das Spiel dauerte umso besser bekamen wir es in den Griff und das Spiel verlagerte sich überwiegend in die Hälfte von Althegnenberg. Nun schafften wir es auch häufiger den Ball bis in den Strafraum zu bringen und drei, vier gefährliche Situationen herauszuspielen. Leider blieben wir bis zum Schluss erfolglos.

Das 1:0 ist zwar nicht grundsätzlich unverdient, aber dennoch verdammt ärgerlich. Wir hätten das Spiel auch gut gewinnen oder zumindest unentschieden spielen können. Entsprechend frustriert war jeder in der Mannschaft.

Jetzt gilt es nächste Woche das Selbstverständnis der letzten Wochen wieder herzustellen, damit der Erfolg im nächsten Heimspiel gegen Oberweikertshofen wieder zurück kehrt.

*Spitzenspiel*

Am letzten Spieltag kam der direkte Rivale um den zweiten Platz, der TSV Gilching. Von Beginn an war es ein Spiel auf Augenhöhe.  Gilching drückte etwas mehr auf unser Tor, durch eine starke Defensivleistung kamen aber keine echten Chancen dabei raus. Wir hatten zwar weniger Chancen, dafür aber deutlich besser ausgespielte. Das 1:0 ist hierfür ein gutes Beispiel. Der Lorenz, wie in Geiselbullach, mit einem schönen Pass an der hintersten Abwehrreihe vorbei in den Lauf vom Maxi. Der trotz Zweikampf die Ruhe behielt und den Ball ganz ruhig am Keeper vorbeigeschoben hat. Somit ging es zufrieden in die Pause. Die zweite Halbzeit war zwar etwas zerfahrener, aber von der Spielaufteilung ähnlich. Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir dann unsere Führung ausbauen. Nach einer weiten Ecke bis zum zweiten Pfosten kam Jonas an den Ball. Mit dem Außenrist vom linken Fuß und einer etwas verdrehten Körperhaltung lupfte er den Ball über den gegnerischen Kepper ins Tor. Wirklich Ruhe war nach dem 2:0 weiterhin nicht. Es gab sogar noch einen Elfmeter für Gilching, der aber Gott sei Dank verschossen wurde. Danach passierte nicht mehr viel.

Somit sind wir nach einer bärenstarken Hinrunde auf dem zweiten Platz. Schauen wir Mal was die Rückrunde bringt.

Ein herzliches Dankeschön geht wieder an alle Helfer. Kuchen und Kaffee waren super und eine dermaßen große Auswahl an Tee findet man an keinem anderen Fußballplatz.