Fußball

F1-Junioren (Jahrgang 2014)

TSV Gernlinden

Spielberichte

Verdienter Sieg nach Klasse Spiel.

Nach der recht deutlichen Niederlage im Auftaktspiel gegen Geiselbullach und dem danach sehr erfolgreichen Minifußball Turnier in Mammendorf hatten wir uns für das heutige Abendspiel gegen Esting einiges vorgenommen.

Durch das Fehlen von Julia, Valentin, Elias und Leopold waren wir nur zu 8 (1 Auswechselspieler) das hieß wir mussten gut mit unseren Kräften Haushalten um nicht hinten heraus einzubrechen.

Nach anfänglichem Abtasten agierten unsere Blauhosen immer zielstrebiger.
Es führte aber dann erst ein direkt verwandelter Freistoß durch Tim in der 5. Minuten zum 1:0.
Das Esting es auch aus der Ferne kann bewiesen Sie nur 3 Minuten später ein Schuss aus dem nichts (Halbfeld) führte zum Ausgleich.
Trotzdem war Gernlinden in dieser Phase überlegen. Immer wieder kombinierten unsere Stürmer Paul, Ilirian und Nick die Estinger gehörig durcheinander. Doch wie es so oft im Fußball ist schossen die Gegner das nächste Tor. Nach einem Einwurf der Estinger war die Zuordnung in unserer Hintermannschaft nicht optimal und der Ball ging vorbei an unserem guten Torwart Moritz zum 1:2 ins Netz.
Gernlinden erholte sich jedoch noch kurz vor der Pause von diesem Treffer. Nach einem langen Ball, vom souverän spielenden Simon, und dem folgenden Doppelpassspiel zwischen Paul und Ilirian netzte dieser in der 20. Minuten zum 2:2 ein.
Damit ging es zum Pausentee.

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte machten unsere Jungs weiter Druck nach einem Befreiungsschlag von Oskar erhielt Ilirian den Ball tanzte die gegnerische Abwehr aus und schoss unhaltbar zum 3:2 ein dies alles in der 22. Minute.
Esting begann jetzt druckvoller zu spielen sie kamen immer wieder über die rechte Seite aber entweder wurde der Ball von der Linie gekratzt (Amir) oder Moritz stand im Weg.
Doch durch unsere fein vorgetragenen Konter waren wir immer wieder 🔥gefährlich. Paul und Ilirian vergaben in aussichtsreichen Positionen knapp. Auch die vielen Ecken brachten keinen Treffer hervor. Doch in der 30. Minute war es dann wieder soweit. Ilirian angelte sich den Ball im Halbfeld umspielte 2 Estinger und schloss eiskalt ein.
Die letzten 10 Minuten ließ unsere Abwehr (Tim, Simon und Oskar) nichts mehr anbrennen.
Dann endlich der Schlusspfiff damit war der 4:2 Sieg eingetütet.
Super Spiel unserer Mannschaft und das in allen Mannschaftsteilen.
Wir Trainer sind heute richtig stolz auf unsere Truppe👍🏻 ⚽️⚽️ Schon am Samstag in Puch wollen wir an die heutige gute Leistung anknüpfen.

Ein Dank auch an unser überragendes Catering Team. Die Hot Dogs gingen weg wie warme Semmeln👍🏻😀

Unglückliche Niederlage auf dem Pucher Acker

Nach unserem Sieg am Dienstag gegen Esting ging es heute zum zweiten Spiel in unserer „englischen Woche“ nach Puch.
Da wir mit 9 SpielerInnen angereist waren spielte Moritz beide Halbzeiten im Tor und Elias unterstützte den Angriff, so dass wir zwei Auswechselspieler hatten. In der Abwehr spielten Tim, Simon, Oskar und Nick. Im Angriff hatten wir neben Elias noch Julia, Paul und Ilirian im Kader.
Leider waren die Platzverhältnisse in Puch sehr schlecht, das Gras war (wo vorhanden) hoch, feucht und in seiner Not hatte der Platzwart auch noch großzügig Sand vor den Toren verteilt. Wir können glücklich sein, in Gernlinden immer einen perfekten Untergrund vorzufinden.
Wir starteten etwas unkonzentriert ins Spiel hatten aber in den ersten zehn Minuten trotzdem einige Chancen während der SV Puch hauptsächlich mit seinen zwei starken Stürmern auf Konter aus war. Bei einem solchen viel auch in der 13. Minute, nach einem unhaltbaren Schuss, das 1:0 für Puch. Auch beim 2:0 (16. Minute) und 3:0 (19. Minute) hatte Moritz keine Chance gegen die Einzelaktionen des Pucher Spielmachers. Leider konnten wir in der ersten Hälfte trotz mehr Spielanteilen kein Tor mehr erzielen.
Das sollte sich jedoch nach der Halbzeitpause ändern. Unser Stürmer fanden jedoch zunächst gegen den sehr defensiv stehenden Gegner kein Durchkommen. Unsere Abwehr stand aber sicherer und verhinderte erfolgreich die gefürchteten Konter und wir setzten uns in der gegnerischen Hälfte fest. Ilirian traf zweimal den Pfosten (26./28. Minute) bevor Tim nach einem direkt verwandelten Freistoß den verdienten Anschlusstreffer erzielte. In der 32. Minute konnte Ilirian zum 3:2 verkürzen. Trotz weiterer Möglichkeiten kamen wir zu keinem weiteren Treffer.
Trotz der etwas unglaublichen Niederlage haben wir sehr gut gespielt und können zuversichtlich in die nächsten Spiele gehen!

*Unnötige Niederlage gegen Landsberied*

Damit wir im Spiel- Rhythmus bleiben, haben wir mit den netten Trainern aus Landsberied ein Freundschaftsspiel vereinbart. Um nicht komplett in die Dunkelheit zu kommen, ging es schon um 17:30 Uhr los.

Die Mannschaft aus Gernlinden startete mit Moritz im Tor, davor bildeten Tim, Simon und Oskar die Abwehr und Ilirian, Paul und Valentin waren fürs Tore schießen zuständig. Wir legten auch gleich gut los. Gute Pässe aus der Abwehr heraus und gefällige Kombinationen in der Sturmreihe sorgten für viel Gefahr vor dem Landsberieder Tor. Obwohl wir noch ein bis zwei Riesenchancen liegen ließen, stand es nach 10 Minuten 3:0 durch einen lupenreinen Hattrick von Ilirian. Bis dahin war alles gut. Unerklärlicher Weise ließen wir den Gegner immer mehr ins Spiel kommen. Die Kinder aus Landsberied schienen aufgewacht zu sein und machten es dann mindestens genauso gut wie wir in den ersten 10 Minuten. Die Einwechslungen von Leopold und Julia konnten die Gegentore nicht verhindern. Und so lautete der Halbzeistand 3:2. Wobei auch Landsberied Chancen für 5 Tore hatte. Moritz konnte mit guten Paraden Schlimmeres verhindern

Nach der Pause kam Amir in den Sturm. Auch jetzt ging es hin und her, mit leichten Vorteilen für die Gäste. Und leider waren diese auch treffsicherer als wir. Nach dem 3:3 bekamen sie immer mehr Oberwasser. Gernlinden ließ die Stärken der ersten Halbzeit vermissen. Es wirkte alles plötzlich langsam, fahrig, unkonzentriert und wenig strukturiert. Immerhin kämpfte ein Großteil der Mannschaft noch und wir kamen dadurch zu ein paar Chancen. Die größte hatte Ilirian mit einem strammen Schuss an den Pfosten. Den Abpraller konnte Julia ebenfalls nicht verwerten. Das Team aus Landsberied hatte den längeren Atem und schaffte tatsächlich 4 Minuten vor Schluss den Siegtreffer. Sehr ärgerlich, da wir doch so gut begonnen hatten. Letztlich hat uns ein immer sicherer werdender Gegner und wir uns selbst um den gerechten Lohn gebracht.

Auch diesmal sollten wir die Niederlage schnell abhaken. Am Wochenende ist schon wieder Funino-Turnier. Nächsten Dienstag geht es im Nachholspiel gegen Puchheim. Hoffentlich wieder mit besseren Aussichten.